• Home
  • Erlebnisbericht 1

Erlebnisbericht vom Urlaub in Mittenwald – August 2002

Berichte von Gästen des Haus-Roseneck in Mittenwald
Bergurlaub im Karwendelgebirge und Wettersteingebirge.
A description of great experience in the Karwendel Alpine region from our tourists

Die Elbi-Sisters Kerstin Malycha, Katrin und Andrea Kammer im Gebirge

  • Diakonissen, ja das sind wir
  • und im schönen Harz ist unser „Revier“.
  • In Elbingerode steht unser Mutterhaus,
  • dort gehen viele ein und aus.
  • Stationiert sind wir drei in Elbingerode, Freiberg und Berlin.
  • Und dieses Jahr wollten wir uns mal länger sehn:

2 Schwestern 120x174pixSr. Kerstin und Sr. Katrin

  • Gemeinsamer Urlaub war angesagt
  • und so haben wir den Blick ins Internet gewagt!
  • Die Berge sollten es auf jeden Fall sein,
  • nicht unbezwinglich, aber auch nicht zu klein.
  • Mittenwald schien ideal
  • und Haus Roseneck – das war unser Glücksfall

  • Eine Anfrage an Familie Bührer per Mail –
  • und dann ging die Sache unkompliziert und schnell.
  • Als Gäste waren wir willkommen
  • und wir wissen schon heut, wir werden wiederkommen.

  • Mittenwald empfing uns im Sonnenschein,
  • happy zogen wir abends nach langer Reise ins „Rosenhäuschen“ ein.
  • Die Wohnung unterm Dach war für uns genau nach Maß,
  • und wir hatten hier an so manchen Spaß.
  • Doch nicht nur im Haus wollten wir sein
  • es zog uns mit Macht in die Bergwelt hinein.

  • Von unserer Bergtour wollen wir berichten,
  • da könnten wir erzählen manche Geschichten.
  • Die Brunnsteinspitze, das war unser Ziel,
  • und als uns das Wetter so richtig gefiel,
  • da zogen wir los mit Mut und Elan
  • und stiegen langsam, aber stetig den ersten Bergabschnitt hinan.

  • Auf einmal, da fanden wir keinen Wegweiser mehr,
  • doch wir irrten nicht umher.
  • Denn es kamen freundliche Leute
  • und so wanderten wir gemeinsam weiter in der Meute.

    A Kammer 180x271pixSr. Andrea

  • Wir stiegen hinauf, es drückte die Hitze,
  • und im Verlauf dachten wir: „Man, ist das weit bis zur Spitze!“
  • Auf der Brunnsteinhütte machten wir erst mal Pause,
  • wir aßen und tranken und machten ’ne Sause.
  • Doch unser Ziel – die Brunnsteinspitze –
  • erklommen wir in der Mittagshitze.
  • Von Wegen kann man hier nicht mehr sprechen,
  • mehr Pfade, Wurzeln und viele Steine
  • beanspruchten unsere Beine.
  • Wir hielten uns fest, mal am Baum, mal am Stein,
  • doch zeitweise konnte es nur das Drahtseil sein.

    wanderung 200x260pixBachquerung und aufwärts
  • Der Abgrund war tief – wir sahen hinunter
  • und baten Gott: „Bitte bring uns gesund hinauf und wieder runter.

    amDrahtseil 300x212pixSchwierige Passage am Seil
  • Sr Kerstin am Seil 159x192pixSr Kammer am Seil 136x192pix
  • Endlich kam das Gipfelkreuz in Sicht
  • und wir hofften, uns verlassen die Kräfte nicht.
  • ir schafften es – und hielten inne:
  • Der Blick war traumhaft – da schwanden einem fast die Sinne.
  • Noch nie sahen wir die Berge so schöööön,
  • die Wolken, der Himmel – gelohnt hat sich die Müh!!

  • Gipfel 300x212pixAuf dem Gipfel
  • Auf der Tiroler Hütte wurden wir freundlich in Empfang genommen.
  • Wir „Harzer“ waren stolz – wir hatten einen 2.190 m hohen Berg erklommen.
  • Die wohlverdiente Rast schloss sich dann an
  • und später kam der Eintrag ins Gipfelbuch dran.
  • Dann wurde es Zeit – wir mussten runter –
  • und stiegen tapfer den Berg hinunter.
  • Nach ca. fünf Stunden haben wir die Straße erreicht,
  • jeder Schritt wurde schwerer, Haus Roseneck war noch weit.
  • Doch am Häuschen angekommen,
  • wurden wir von Bührers liebevoll in Empfang genommen.
  • Sie hielten uns die Türe auf
  • Und es folgte noch ein Schwätzchen im Treppenhaus.
  • Wir dankten Gott sehr für alle Bewahrung
  • und fanden, es war eine tolle Erfahrung.

  • Doch nicht nur Wandern war angesagt,
  • auch anderes gehörte zu unserem Plan

  • Kraeutergarten 200x302pixMit Besuch im Kräutergarten Kloster Benediktbeuern
  • Eine Fahrt nach Südtirol oder auch ’ne Fahrradtour.
  • Natürlich mussten wir nach Benediktbeuern ins Kloster starten
  • und machten ein Picknick im Kräutergarten.
  • An diesem Tag zogen wir zu fünft los,
  • denn wir hatten Besuch – unsere Familie ist groß!!

  • Der Alltag hat uns schon längst zurück,
  • doch wir verlieren dieses Fleckchen Erde nicht aus dem Blick!
  • Mittenwald wird gewiss einmal wieder unser Urlaubziel sein
  • und in Haus „Roseneck“ kehren wir gern wieder ein.

Vielen Dank den Vermietern Ehepaar Bührer!

Die Elbi-Sisters Kerstin Malycha, Katrin und Andrea Kammer

Link zum Schwesernmuttwerhaus Elbingerode/Harz

DruckenE-Mail